Band 19: Obergrafendorf, der Ötscher und das Pielachtal in der Barockzeit

25,00 

“HORST RAINER SEKYRA
OBER-GRAFENDORF, DER ÖTSCHER UND DAS PIELACHTAL IN DER BAROCKZEIT
Aus den Aufzeichnungen des St. Pöltner Augustiner-Chorherrn und
Pfarrers von Ober-Grafendorf Aquilin Joseph Hacker (1701-1764) Der Autor Horst Rainer Sekyra hat in jahrelanger Arbeit die umfangreichen Aufzeichnungen des Pfarrers Aquilin oseph Hacker übersetzt und transkribiert und für dieses Buch eine Auswahl der interessantesten Themen zusammengestellt.
Hacker war Chorherr im Stift St. Pölten und von 1734-1764 Pfarrer von Ober-Grafendorf im Pielachtal. In dieser Zeit verfasste er ein 20bändiges Werk, welches einerseits von regionalgeschichtlicher Bedeutung ist, aber auch einen einzigartigen Einblick in eine Landpfarre des 18. Jahrhunderts und in das Beziehungsgeflecht zwischen Pfarrer, Herrschaft und Bevölkerung ermöglicht. Minutiös hat Hacker seine Streitigkeiten mit den Herrschaftsverwaltern von Fridau wiedergegeben, die sich vor allem in kleinen Scharmützeln zeigen. Der eine verbietet die Düngung der Kirchenäcker, der andere lästert in seinen Predigten.
Für seine Pfarre Ober-Grafendorf und das Pielachtal hat Hacker eine detaillierte Beschreibung hinterlassen. Der Umbau der Pfarrkirche wird hier ebenso sehr anschaulich geschildert wie auch die Holzgewinnung an der Pielach oder die Besteigung des Ötschers im Jahr 1746. Was Hackers Werk ebenfalls auszeichnet, sind die zahlreichen Zeichnungen von Pfarrkirchen, Schlössern und natürlich vom Ötscher.”

ISBN

ISBN 978-3-901863-50-9

Seitenanzahl

541

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Band 19: Obergrafendorf, der Ötscher und das Pielachtal in der Barockzeit“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − fünfzehn =