Skip to content

5. bis 7. Oktober: Tagung “Monasteria Abolita”

10.09.2021
Bild von Jiri Matejicek (CC BY-SA 3.0)
Bild von Jiri Matejicek (CC BY-SA 3.0)

Das Programm zur Tagung “Monasteria Abolita – Schicksale der Klostergüter seit der 2. Hälfte des 18. bis zur 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts” im Kloster Želiv ist nun fixiert.

Mehr als 40 Expertinnen und Experten aus Österreich, Deutschland und der Tschechischen Republik werden sich in diesen drei Tagen eingehend mit dem Phänomen der Aufhebung von Klöstern und ihrem Schicksal danach vom Josephinismus bis ins 20. Jahrhundert beschäftigen.

Veranstaltet wird die Tagung vom Kloster Želiv, dem Diözesanarchiv St. Pölten und dem Benediktinerstift Göttweig unter der wissenschaftlichen Leitung von PhD Jindra Pavelková, , mit finanzieller

Unterstützung der Europäischen Union (Programm Interreg Österreich – Tschechische Republik).

Veranstaltungsort: Kloster Želiv, Želiv 122, 394 44 Želiv (CZ)
Teilnahme:  kostenlos
Anmeldung bis 26.9. 2021: monasteriaabolita@gmail.com
Nähere Informationen: monasteriaabolita@gmail.com

Programm zum Download

Weitere Neuigkeiten

Neue Coronaregeln ab 15. September 2021

Ab 15. September gelten wieder neue Coronaregeln. Somit ist das tragen einer FFP2-Maske in Archiven für nicht geimpfte und nicht genesene Personen verpflichtend. Für Genesene und Geimpfte ist das Tragen

Diözesanarchivar bei Expertenmeeting in Alicante

Im Rahmen des EU-Projektes “Digital Treasures” findet von 1. bis 2. September 2021 in Alicante (ES) ein hochkarätig besetzter Workshop zur Zukunft des Archivwesens statt. Diözesanarchivar Dr. Thomas Aigner nimmt

Aggsbacher Rechnungsbuch online

  Ein 1999 entdecktes Rechnungsbuch der Kartause Aggsbach aus der ersten Hälfte des 15. Jh. ist nun in einer Roh-Edition von Thomas Aigner online abrufbar. Vielen Dank an Prof. Dr.

Jetzt anmelden!

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und verpassen Sie keine spannenden Neuigkeiten!

Kontakt

Öffnungszeiten:

Montag – Donnerstag
8:30-12:00 13:00-16:00
Voranmeldung erbeten